Optometrie

Optometrie und Augenoptik

Optometrie bezeichnet die Messung und Bewertung von Sehfunktionen. Gerade im angelsächsischen Raum ist das Feld der „Optometry“ stark verbreitet. Aufgrund von anderen Gesundheitssystemen und einer tieferen Ausbildung auf den Gebieten der Physiologie und Pathologie der Augen, stellt der Optometrist in Ländern wie USA, GB, NZ oder Australien eine wichtige Schnittstelle zwischen Patienten und Augenarzt dar. In Deutschland ist der Begriff Optometrist noch nicht klar differenziert zum klassischen Augenoptiker.

Die klassische Ausbildung zum Augenoptiker und Augenoptikmeister findet in der Regel über Berufsschulen und Meisterschule sowie Fachakademien statt.

Alternativ kann man in Deutschland, nach der Ausbildung zum Augenoptiker über Fachhochschulen und Universitäten im Ausland den intensiveren Weg eines Studiums auf den Gebieten der Augenoptik und Augengesundheit einschlagen.

In meinem Fall, verlief meine Ausbildung über die Berufsschule für Augenoptik in München, die Fachhochschule München, die University of Auckland (NZ), die Pacific University (Portland/USA), dem New England College of Optometry (Boston/USA), sowie der Fachhochschule Aalen, vom Augenoptiker über den Bachelor in Augenoptik und Optometrie bis zum Master of Science in Vision Science and Business.

Um Ihr Sehen ganzheitlich zu bewerten und maximalen Sehkomfort, sowie eine optimale Versorgung zu gewährleisten, überprüfen wir Ihre Augen weit über die klassische Brillenglasbestimmung hinaus. Bei Auffälligkeiten betrachten wir den vorderen Augenabschnitt sowie Ihre Netzhaut, das Zusammenspiel beider Augen und daraus resultierende Abweichungen zur Norm.

Ferdinand Fleissner

Unsere Experten

Ferdinand Fleissner
Ferdinand Fleissner
Inhaber / Optometrist
Jürgen Fleissner
Jürgen Fleissner
Gründer / Augenoptikmeister
Pia Brandl-Schiggas
Pia Brandl-Schiggas
Augenoptikmeisterin

Bleiben Sie auf dem Laufenden